Stuttgarter-Stadtbezirke
STADTTEIL MANAGEMENT
 

Fortschreibung Konzeption Einzelhandel und Zentren

Das Zentrenkonzept von 1980, welches 1997 letztmalig fortgeschrieben wurde, sollte einerseits die Versorgungsfunktion der innerstädtischen Zentren sichern und andererseits den großflächigen Einzelhandel an städtebaulich und funktional richtige Standorte lenken. Zu ersterem gehört insbesondere auch die Sicherung der Nahversorgung in den verschiedenen Zentren, zu letzterem ist die Sicherung von Gewerbeflächen zu zählen. Im Rahmen der Fortschreibung von 1997 wurde auch eine Sortimentsliste aus verschiedenen vorliegenden Konzepten erstellt.

Seither hat sich die Einzelhandelslandschaft in Stuttgart sowohl im Bereich der Nahversorgung als auch der oberzentralen Angebote deutlich verändert. Um weiterhin die Stadtentwicklung - insbesondere der Innenstadt von Stuttgart und der Zentren - positiv begleiten zu können, wurde ein Gutachten zur Fortschreibung des Einzelhandels- und Zentrenkonzeptes im Auftrag der Landeshauptstadt Stuttgart an das Büro Dr. Acocella erteilt.

Zusammengefasst wurde folgendes erreicht:
- Erörterung der allgemeinen einzelhandelsrelevanten Trends, die Bedeutung für die
  Stadtentwicklung in Stuttgart
- Erhebung und Bewertung des Einzelhandels und einzelhandelsnaher Dienstleistungen
  sowie städtebauliche Beschreibung der Zentren inkl. Stärken-Schwächen Analyse.
- Ermittlung der derzeitigen Versorgungssituation der Landeshauptstadt Stuttgart
- Ermittlung der Entwicklungspotentiale des Einzelhandels bis zum Jahr 2020.
- Festlegung strategischer Ziele
- Erarbeitung Maßnahmen- und Zentrenkonzept, inkl. städtebaulicher
  Maßnahmenvorschläge sowie sonstige Maßnahmenvorschläge (im Hinblick auf
  Standortmarketing)

Konzept Fortschreibung Konzeption Einzelhandel und Zentren (PDF, 204 MB (!))
(unter "Einzelhandelssituation" der jeweiligen Stadtbezirke sind die Informationen zu den Stadtbezirken ersichtlich)